SNV

Neue Interview-Serie: Unsere Mitarbeitenden stellen sich vor …

Im 2015 drehen wir den Spiess um.
Im Rahmen der Interview-Serie beantworten unsere Mitarbeitenden Fragen rund um ihre Tätigkeit bei der SNV.










In dieser Newsletter-Ausgabe stellen wir Ihnen vor:

Urs Fischer, Vizedirektor

  • Funktion: Leiter Normung und Internationale Beziehungen
  • Alter: bald 55
  • Für die SNV tätig seit: 2001


1. Beschreiben Sie uns Ihre Arbeit in zwei Sätzen
:
Ich bin zuständig für die Interessenwahrung der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft im Bereich Normung. Zu meiner Arbeit gehören auch Koordinationstätigkeiten sowie Verhandlungen, Überwachungen von Prozessen, Lobbyarbeit sowie generelle Aufklärungsarbeit zur Normung, was auch das Halten von Referaten beinhaltet.

2. Was ist speziell an Ihrer Arbeit bei der SNV?

Der tägliche Kontakt mit der Vielfalt von Anspruchsgruppen (Kunden) und Themen im nationalen und internationalen Umfeld.

3. Wann ist ein Arbeitstag bei der SNV ein erfolgreicher Tag?
Wenn ich einem Menschen (Kunden / Mitarbeitenden) zu einem Erfolgserlebnis verhelfen konnte oder dazu beitrug, dass es einen Schritt weiter geht.

4. Warum arbeiten Sie gerne für die SNV?

Weil die SNV in einem nationalen und internationalen Netzwerk tätig ist und wir ständig mit neuen Themen und Herausforderungen konfrontiert werden.

5. Wo sehen Sie den grössten Nutzen der Normung für die Schweizer Wirtschaft?
Da wir eine kleine Volkswirtschaft sind mit praktisch keinen natürlichen Ressourcen, sind wir darauf angewiesen, in einem Europa- und weltweiten Netzwerk von anerkannten Regeln eingebunden zu sein. Dies ermöglicht uns, den eminent wichtigen Aussenhandel gewinn- und nutzbringend sicherzustellen.

6. Welche Norm müsste noch erfunden, resp. herausgegeben werden?

Die Norm, welche normiert, was normiert werden darf.

7. Ihr Arbeitsmotto?
Fair, ehrlich, lösungsorientiert.

Die Redaktion der SNV News dankt Urs Fischer für das interessante Gespräch.