SNV

Grüne Landwirtschaftsmaschinen dank neuer ISO-Norm

Traktoren und andere land- und forstwirtschaftliche Maschinen sind ein bedeutender Markt. Weltweit werden mehr als 450 verschiedene Maschinentypen wie Land- und Forstwirtschaftstraktoren, Erdbearbeitungsmaschinen und Saat-, Feldfruchtpflege- und Erntegeräte hergestellt.



In diesem Sektor sind mehrheitlich kleine und mittelständische Betriebe tätig, die Hilfsmittel für eine nachhaltigere Konstruktion und Weiterentwicklung ihrer landwirtschaftlichen Maschinen benötigen. Eine unlängst veröffentlichte ISO-Norm für Nachhaltigkeitsgrundsätze bezüglich Traktoren und land- und forstwirtschaftlicher Maschinen soll es den Konstrukteuren und den Herstellern solcher Maschinen erleichtern, Grundsätze, Praktiken und Aspekte der Nachhaltigkeit in ihr Unternehmen und ihre Prozesse einzugliedern.

Die ISO 17989-1:2015 «Traktoren und Land- und Forstmaschinen - Nachhaltigkeit - Teil 1: Grundsätze», bietet den Herstellern die nötigen Hinweise für die Berücksichtigung der für ihr Unternehmen und den Lebenszyklus ihrer Produkte relevanten Aspekte der Nachhaltigkeit. Die Norm ist insbesondere anwendbar auf Geräte, die in der Produktion von Lebensmitteln, Futter, Fasern, Treibstoffen und Holz für den Gebrauch durch Menschen und Tiere eingesetzt werden.

Die Konstruktion eines Produktes und sein Gebrauch über die gesamte Lebensdauer können sich in wesentlichem Masse auf die Qualität und die Nachhaltigkeit des Umfelds auswirken, in dem das Produkt eingesetzt wird. Aus Sicht der ökologischen Nachhaltigkeit ist es wichtig, dass bereits im Konstruktions- und Entwicklungsstadium geeignete Massnahmen ergriffen werden, um die Auswirkungen eines Produktes zu minimieren. In diesem Sinne kann man eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Konstruktion als Prozess (d.h. als eine Reihe von Überlegungen im Rahmen der Konstruktion und Entwicklung eines Produktes) ansehen, der zur Reduktion der negativen Auswirkungen des Produktes und zur Verbesserung seiner Gesamtleistung beitragen soll.

Dieser Teil der ISO 17989 ist das erste Kapitel einer Reihe von Normen, in denen die Grundsätze der Nachhaltigkeit festgeschrieben werden. Er empfiehlt, das Thema Nachhaltigkeit als Chefsache des Herstellers zu betrachten. In weiteren Teilen der Normenreihe soll auf spezifische Produktfamilien und bestimmte Nachhaltigkeitsansätze im Rahmen der Konstruktion und des Gebrauchs von Produkten/Maschinen eingegangen werden. Für die Käufer solcher Maschinen könnten diese Normen als gute Grundlage für den Vergleich der ökologischen Auswirkungen von Konkurrenzprodukten von Interesse sein.

Der Grundsatz der Nachhaltigkeit muss konkret formuliert werden, damit er auch den spezifischen Bedingungen in der Branche der Landwirtschaftsmaschinen entspricht und konkret anwendbar wird. Die vorliegende Norm ist ein Leitfaden für ihre Anwendung und empfiehlt ein aus sieben Schritten bestehendes Vorgehen. Dazu gehören:

  • eine Definition der Interessenträger und die Gewährleistung ihrer Ansprüche
  • eine entsprechende Ausrichtung der Unternehmenspolitik
  • die Festlegung der den Ansprüchen gerecht werdenden Leistungsmerkmale, -indikatoren und -messgrössen,
  • die Optimierung der Leistungsmerkmale mittels eines Prozesses der kontinuierlichen Verbesserung
  • eine Berichterstattung über den Verlauf der Massnahmen gegenüber den Interessenträgern
  • eine Bewertung und Anpassung der Ziele und Massnahmen.


Diese Normenreihe wird durch das technische Komitee ISOISO
International Organization for Standardization
/TCTC
Technical Committee
23 «Traktoren und Land- und Forstmaschinen» unter dem Patronat der AFNOR, des ISO-Mitglieds Frankreichs, entwickelt. Sie befasst sich mit der Schnittstelle zwischen Traktoren und Geräten und ist als offenes System ausgelegt, das die weltweite Interoperabilität von Geräten und gleichzeitig die Kompatibilität mit bestehenden Systemen sicherstellen soll. Auch wenn es verschiedene Hersteller von Traktoren und Maschinen gibt, so gewährleisten die Normen des ISOISO
International Organization for Standardization
/TCTC
Technical Committee
23, dass Maschinenkombinationen funktionieren, und ermöglichen es so den Bauern, ihre Geräte nicht nach Sachzwängen der Kompatibilität auszuwählen, sondern sie bedürfnisgerecht zu beschaffen. Die Normen des ISOISO
International Organization for Standardization
/TCTC
Technical Committee
23 dienen zudem der Sicherheit des Maschinennutzers und tragen zum Umweltschutz und zur Sicherheit auf der Strasse bei.

Quelle: ISO News, 2015

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Helena Meister, E-Mail: helena.meistersnv.ch, Tel.: +41 52 224 54 36

Diese Norm im SNV Online-Shop bestellen:
ISO 17989-1:2015 (in französischer und englischer Sprache)