SNV

Neue ISO-Norm für das Management der nachhaltigen Entwicklung durch Gemeinschaften

Die rasch zunehmende Verstädterung in allen Teilen der Welt ist mit Herausforderungen für lokale, nationale und regionale Behörden in Bereichen wie zum Beispiel der räumlichen Verteilung der Bevölkerung und der Ressourcen sowie der Landnutzung verbunden.



Eine neue Internationale Norm, die ISO 37101 «Sustainable development in communities - Management system for sustainable development - Requirements with guidance for use», ist ein Hilfsmittel für Gemeinschaften, die eine Strategie der nachhaltigen Entwicklung unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Kontexts umsetzen wollen.

Diese Norm ermutigt die Gemeinschaften auch dazu, proaktiver vorzugehen, und hilft ihnen dabei, interessierte Parteien davon zu überzeugen, dass ein geeignetes Managementsystem vorhanden ist.

Eine erfolgreiche Umsetzung der Norm:

  • schafft unter den Gemeinschaften einen Konsens darüber, was nachhaltige Entwicklung bedeutet,
  • verbessert die Nachhaltigkeit, die Eignung und die Resilienz von Strategien, Programmen oder Plänen, die unter der Leitung von Gemeinschaften oder auf dem Gebiet, in dem sie tätig sind, umgesetzt werden,
  • verwandelt die lokale Umgebung in einen Ort, wo Bürger glücklicher und gesünder leben können, und bringt eine Gemeinschaft hervor, die Naturkatastrophen, Wirtschaftskrisen und klimatische Veränderungen besser antizipieren und sich wirksamer daran anpassen kann.


Zusammenwirken verschiedener Akteure

Die ISO 37101 sieht eine Gemeinschaft als Sprungbrett für die Nachhaltigkeit der gesamten Gesellschaft. Eine Gemeinschaft besteht aus verschiedenen Organisationseinheiten und Menschen, die nebeneinander koexistieren und miteinander zusammenarbeiten und interagieren. Die Einbeziehung der beteiligten Parteien in einen durch Kooperation geprägten Dialog über nachhaltigere Lösungen ist deshalb ein ausschlaggebender Faktor im Rahmen der Umsetzung dieser Norm.

Bernard Gindroz, der Vorsitzende des ISOISO
International Organization for Standardization
/TCTC
Technical Committee
268 für nachhaltige Städte und Gemeinschaften meint: «Der Zweck dieser Norm besteht ausschliesslich darin, den Gemeinschaften zu helfen, gemeinsam mit allen beteiligten Akteuren einen Plan für nachhaltige Entwicklung auszuarbeiten. Es geht dabei darum, so viele Beteiligte wie möglich an einen Tisch zu bringen und über die Erarbeitung einer Strategie für die nachhaltige Entwicklung der Gemeinschaft zu diskutieren.»

Die ISO 37101 beruht wie andere Normen für Managementsysteme auf dem Prinzip des Demingkreises, eines Zyklus der stetigen Verbesserung. Dies bedeutet, dass die Anwender der Norm ihre Ziele und ihre Strategie regelmässig anpassen müssen, wenn sie sich dauerhaft vorwärtsbewegen wollen.

Die ISO 37101:2016 wurde durch das technische Komitee ISOISO
International Organization for Standardization
/TCTC
Technical Committee
268 für nachhaltige Städte und Gemeinschaften erarbeitet, dessen Sekretariat durch das französische ISO-Mitglied AFNOR geführt wird.

Quelle: ISO News, 2016

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Monica Gontovas, E-Mail: monica.gontovassnv.ch, Tel.: +41 52 224 54 12

Diese Norm im SNV Online-Shop bestellen:
ISO 37101:2016 (in englischer Sprache)