SNV

Mut zum grossen Wurf: drei Innovatoren verändern die Welt dank Normen

In einer neuen Videoserie erzählen drei #inspiringinnovators, wie sie auf ihrer Suche nach bahnbrechenden Technologien dank Internationaler Normen in ganz neue Dimensionen vorgestossen sind.

Solar Impulse – André Borschberg, Pilot und Mitbegründer

Niemand hätte je gedacht, dass es eines Tages möglich sein würde, Flugzeuge ausschliesslich mit Sonnenenergie betreiben zu können, aber genau dies hat Solar Impulse geschafft und dabei einen Luftfahrtrekord nach dem anderen gebrochen. Die grössten Errungenschaften der Menschheit sind jedoch nur selten einer Einzelperson zu verdanken. Normen haben uns eine gemeinsame Sprache verliehen, mit der wir diesen unmöglich scheinenden Traum verwirklichen konnten. «Ohne Normen hätten wir uns nie verstanden», meint Borschberg. «Die Gebrüder Wright hatten diesen Vorteil noch nicht… Hätten sie damals schon von Normen profitieren können, dann hätten sie es bestimmt schneller geschafft. Und vielleicht hätten sie es weiter gebracht. Heute haben wir diesen Vorteil und ihm verdanken wir den Fortschritt.» 

Cyberdyne – Prof. Sankai, Gründer und CEO
Eine neue Generation tragbarer Roboter kann Gelähmten dazu verhelfen, wieder gehen zu können, und ganz normalen Menschen übernatürliche Kräfte verleihen. Die Entwicklung dieser Technologie war jedoch mit Herausforderungen verbunden: Wie kann gewährleistet werden, dass das Produkt als sicher eingestuft und bereitwillig angewendet wird? Eine neue Norm für persönliche Pflegeroboter war dafür ausschlaggebend und hat den Innovatoren den Weg gewiesen. «Die ISOISO
International Organization for Standardization
spielt eine wichtige Rolle, wenn es um die Förderung neuer Konstruktionen geht», erklärt Prof. Sankai. «Ohne die ISOISO
International Organization for Standardization
hätten wir es nicht geschafft.»

Netafim – Naty Barak, Chief Sustainability Officer
Lebensmittelsicherheit, Wasserknappheit und Mangel an Ackerland gehören heute zu den akutesten Problemen in den Entwicklungsländern. Naty Barak erzählt von seinen mühseligen Bemühungen, in der Wüste etwas anzupflanzen… bis eine Technologie entwickelt war, mittels der das spärliche Wasservorkommen optimal dafür eingesetzt werden kann, nicht den Boden, sondern die Pflanzen zu bewässern – Tröpfchen um Tröpfchen. Barak meint: «Wir sprechen von einer echten Revolution für die Entwicklungsländer.» Weg von der Selbstversorgung und hin zu gewerblicher Landwirtschaft. Wenn die Tröpfchenbewässerung aber allgemeine Anwendung finden soll, so bedarf es Normen zur Gewährleistung der Kompatibilität und der optimalen Qualität zu erschwinglichen Kosten. Barak ist überzeugt: «Die Entwicklungsländer verdienen nur das Beste, und das Beste entsteht, wenn man sich an Normen hält.»

Die Frucht früherer Erfolge
Jede Erfindung ist eine Folge der Geschichte aussergewöhnlicher menschlicher Errungenschaften, von denen sich heute viele in ISO-Normen wiederfinden. ISO-Normen sind die Speerspitze der Innovation und bringen praktische Lösungen für bestehende Herausforderungen in verschiedenen Wirtschaftszweigen. Sie schaffen eine solides Fundament, eine gemeinsame Sprache und eine zusätzliche Dimension des Vertrauens. Sie ermöglichen es unseren klügsten Köpfen, sich darauf zu konzentrieren, was sie am besten können, nämlich Grenzen zu verschieben und uns auf neues Territorium zu führen.

Weitere Informationen zu #inspiringinnovators.

Quelle: ISOISO
International Organization for Standardization
News, 2016