SNV
Pressetexte
14.12.2012
Transatlantischer Round Table im Bereich Elektromobilität

Das Europäische Komitee für Normung (CEN), das Europäische Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und das American National Standards Institute (ANSI) luden am 28. und 29. November in Brüssel zu einem europäisch-amerikanischen Round Table. Im Zentrum der Diskussionen stand die Zusammenarbeit im Bereich Elektromobilität.

Europäische und US-amerikanische Fachleute aus Wirtschaft, Behörden und anderen Organisationen trafen sich in Brüssel zu einem transatlantischen Austausch. Die Teilnehmer des Round Table sprachen über ihre Prioritäten für die Normung von Elektrofahrzeugen. Dabei stützten sie sich auf den Bericht der CEN/CENELEC-Fokusgruppe «Elektrische Fahrzeuge» (Oktober 2011) und die «Standardization Roadmap for Electric Vehicles» (Version 1.0, April 2012) des Electric Vehicles Standards Panel (EVSP) des ANSI. Zudem tauschten sie Informationen zu bereits bestehenden Kooperationen zwischen Normungsorganisationen im Bereich Elektrofahrzeuge aus, an denen unter anderem die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC), die Internationale Organisation für Normung (ISO), SAE International und Underwriters Laboratories Inc. beteiligt sind.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Schaffung international relevanter Normen eine offene, transparente und konsensorientierte Zusammenarbeit mehrerer Organisationen bedingt. Doch obwohl das Idealziel eine einheitliche, international gültige Norm ist, führen Urheber- und andere Schutzrechte sowie Wirtschafts- und Handelsbedingungen manchmal dazu, dass mehrere Normungsorganisationen gleichzeitig an denselben oder ähnlichen Themen arbeiten. Auch unterschiedliche Regulierungsbestimmungen und/oder Infrastrukturen können zu abweichenden Normen führen.

Um die Verbreitung widersprüchlicher Normen zu vermeiden, vereinbarten die Teilnehmer, ihre Zusammenarbeit weiterzuführen und die Harmonisierung und Vereinheitlichung der Normen in diesem Bereich voranzutreiben. Sie betonten zudem, wie wichtig es sei, dass die Regierungen, aber auch die Europäische Kommission und andere überstaatliche Organisationen auf eine stärkere Harmonisierung der entsprechenden Gesetze und Regulierungsbestimmungen hinarbeiteten.

Angeregt wurde die Durchführung des Round Table durch den im November 2011 vom Transatlantischen Wirtschaftsrat (TEC) vorgelegten Arbeitsplan «Elektromobilität» sowie durch die Aussagen des EU-Handelskommissars Karel De Gucht und des stellvertretenden US-Sicherheitsberaters für internationale Wirtschaftsfragen Michael Froman. Die beiden Experten hatten im Oktober 2011 an einer ANSI-ESO-Konferenz unterstrichen, dass eine europäisch-amerikanische Zusammenarbeit für das Wirtschaftswachstum entscheidend sei.

Die ungekürzte englische Version dieser Medienmitteilung kann auf der CEN/CENELEC-Website nachgelesen werden.

Quelle: CEN-CENELEC-ANSI Press Release, Dezember 2012

Wünschen Sie eine persönliche Beratung oder eine Offerte?
NEWSARCHIV
Hier finden Sie alle Informationen aus der Schweiz und dem Ausland.

Wählen Sie hier den News-Typ:
Wählen Sie hier den Monat: