01.07.2020 // Allgemeine News

Expert-Talk «Schutzmasken - Modeaccessoire oder Lebensretter?»

Die Chirurgin trägt sie immer. Der Schreiner benutzt sie täglich. Und neuerdings sollte auch die Pendlerin eine tragen: Die Schutzmaske! Die Artenvielfalt ist gross und die Verunsicherung noch grösser. Unsere Experten bringen Licht ins Dunkle und ordnen die wichtigsten Informationen ein. Schauen Sie noch einmal den Expert-Talk zu Schutzmasken und lesen Sie mehr über die Masken, die Pflicht sein werden.

Video: Zoom

Schutzmaske ist nicht gleich Schutzmaske. Durch die Covid19-Pandemie ist nicht nur die Nachfrage nach Gesichtsmasken gestiegen, sondern auch die Verunsicherung. Welche Maskentypen gibt es überhaupt? Was sind die neuen Community Masken, welche Anforderungen daran gibt es und wie werden diese geprüft?

Diese Fragen beantworteten die Teilnehmenden an dem 1. Expert-Talk. Frau Dr. Margit Widmann erklärte die Unterschiede der verschiedenen Masken. Einerseits schützen die Gesichtsmasken vor allem die anderen Personen, während die Atemschutzgeräte (Masken mit der FFP-Klassifizierung) den Träger durch die Filtration der eingeatmeten Luft schützt. Auch der Sitz der Masken im Gesicht ist unterschiedlich. Die Gesichtsmaske sitzt lockerer im Gegensatz zu einem festen Sitz der Atemschutzgeräte, welches kein Eindringen der Luft ausser durch den Filter vorsieht.

Herr Dr. Peter Wick von der Empa erzählte von der Mitarbeit bei der Swiss National COVID-19 Science Task Force. Die selbstgemachten Masken schützten meist nicht gut genug. Die qualitativ guten Masken dagegen wurden nicht alle auf dieselben Anforderungen getestet und waren lange nicht erhältlich. Deshalb erarbeitete die Task Force eine Reihe an Anforderungen, welche die selbstgemachten Masken erfüllen müssen. Ein hoher Tragekomfort ist wichtig. Ebenso muss die Maske gegen Tröpfchen schützen und die Filtration von Aerosolen bewerkstelligen. Dazu muss die Maske waschbar sein, um den Nachhaltigkeitsgedanken mitzutragen.

Frau Andrea Bucher ging danach auf das Label von Testex ein, welches für die Community Mask erstellt wurde. Dabei werden Anforderungen an Spritzwiderstand, Partikel-Filtration, Luftdurchlässigkeit, Wiederverwendbarkeit, Komfort und die humanökologische Verträglichkeit des Ökotex Standard 100 gestellt. Ebenso betont Frau Bucher, dass das Testex Label von der Swiss National COVID-19 Science Task Force für die Community Masks empfohlen wird.

Hier finden Sie Präsentationen der Experten:

Die Fragen der Zuhörer und die dazugehörigen Antworten sind hier zu finden:

Die erwähnten Links und weiterführende Informationen finden Sie hier:

Falls Sie eine Maske mit dem Label «Community Masks» der Testex erwerben wollen, finden Sie hier weitere Infos:

zur News Übersicht

Was ist die Summe aus 5 und 7?

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und verwenden diese ausschliesslich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Wie Ihre Daten verarbeitet werden, sehen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach oben
Verfügbare Sprachen