29.01.2021 // Medienmitteilungen

Neue Schweizer Regel zu Community-Masken

Medienmitteilung vom 29. Januar 2021

Neben den Hygienemasken und den Atemschutzmasken (FFP-Masken) hat sich während der Corona-Pandemie ein neuer Maskentyp etabliert: die «Community-Masken». Diese meist aus Stoff gefertigten Masken werden in verschiedensten Ausführungen angeboten. Doch schnell stellte sich die Frage: Wen und wie gut schützen diese Masken? Wie in der Medienmitteilung vom 2. November 2020 mitgeteilt, erarbeitete die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten eine Schweizer Regel zu Community-Masken. Dieses normative Dokument, das grundlegende Anforderungen an Community-Masken und deren Prüfverfahren definiert, wird am 29. Januar 2021 publiziert.

Ob Hygienemasken, Atemschutzmasken (FFP) oder Community-Masken; seit der Corona-Pandemie stehen sie im Fokus. Während es für Hygienemasken und Atemschutzmasken harmonisierte Normen gibt, fehlte ein normatives Dokument zu Community-Masken. Dies führte bei Herstellern und Verbrauchern zu Unsicherheit. Die SNV hat in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachgebieten, u. a. Aerosol- und Partikelforschung, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Materialprüfung sowie Textil- und Maskenherstellung, eine Schweizer Regel (SNR) zu Community-Masken erarbeitet. Dank dem breiten Erfahrungsschatz der Autorenschaft basiert die SNR auf wissenschaftlicher Expertise und dem Know-how aus der Praxis.

Die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) gibt am 29. Januar 2021 ein normatives Dokument heraus, das grundlegende Anforderungen an Community-Masken und deren Prüfverfahren definiert. Dabei handelt es sich nicht um eine klassische Norm, sondern um eine sogenannte Schweizer Regel (SNR); ein normatives Dokument, das schnell und mit limitiertem Konsens erarbeitet werden kann. Diese Schweizer Regel heisst «SNR 30000:2021 Community-Masken – Grundlegende Anforderungen und Prüfverfahren» und konkretisiert die Empfehlungen der «Swiss National COVID-19 Science Task Force». Die grundlegenden Anforderungen an Community-Masken in Bezug auf Spritz-/Tropfenwiderstand, Filtrationseffizienz und Atemwiderstand wurden von den Task-Force-Empfehlungen übernommen. Zudem wurden Prüfverfahren konkretisiert und erweitert.

Um bei der Entwicklung von Normen für Community-Masken mitzuwirken, braucht die Schweiz ein normatives Dokument, das den formalen Anforderungen der Normung entspricht. Die SNV hat mit ihrem Fachwissen in der Normungsarbeit sichergestellt, dass die SNR 30000 diese Regeln erfüllt. Auch auf europäischer Ebene wird zurzeit an einem normativen Dokument mit Anforderungen an Community-Masken gearbeitet. Mit der SNR 30000 haben die Schweizer Expertinnen und Experten bereits ein solides Grundlagendokument ausgearbeitet, um die europäischen Normungsarbeiten mitzugestalten.

Wo immer möglich verweist die SNR 30000 auf anerkannte Normen. Das Prüfverfahren für Community-Masken stützt sich auf die Normen für medizinische Gesichtsmasken und Atemschutzmasken. Neben den Anforderungen an Filtrationseffizienz, Spritz-/Tropfenwiderstand und Atemwiderstand definiert die SNR 30000 auch die Wiederverwendbarkeit und die Gestaltung von Community-Masken. Dabei wurde beachtet, dass den Herstellern keine rigiden Vorschriften gemacht werden, um Innovationen zu ermöglichen.

Die SNR 30000 harmonisiert die Prüfverfahren und die Anforderungen an Community-Masken und schafft für alle Interessensgruppen Klarheit. Wie die meisten normativen Dokumente ist auch die SNR 30000 freiwillig anwendbar. Hersteller können ihre Masken gemäss den beschriebenen Testverfahren selber oder durch ein Prüfinstitut prüfen lassen. Besteht die Community-Maske die Prüfverfahren, darf der Hersteller deklarieren, dass seine Maske nach der SNR 30000 geprüft wurde und die Anforderungen erfüllt. Die SNV wird kein Label für Community-Masken vergeben. Konsumentinnen und Konsumenten, die eine qualitativ hochwertige Community-Maske kaufen möchten, sollten darauf achten, dass die Community-Maske die Anforderungen der Task-Force-Empfehlungen einhält oder nach der SNR 30000 geprüft wurde.

Die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) stellt die SNR 30000 bis auf weiteres kostenfrei zur Verfügung. Die Schweizer Regel kann im SNV-Onlineshop heruntergeladen werden.

Weiterführende Informationen finden Sie hier:

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
SNV-Medienstelle, , Tel: +41 52 224 54 22

zur News Übersicht

Bitte addieren Sie 3 und 4.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und verwenden diese ausschliesslich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Wie Ihre Daten verarbeitet werden, sehen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach oben
Verfügbare Sprachen