11.04.2014 // Allgemeine News

Neues Mitglied bei CENELEC

Die Republik Moldawien wird neu Teil des CENELEC-Netzwerks.

Gemäss einem Beschluss seiner Vollversammlung erweitert das Europäische Komitee für elektrotechnische Normung (CENELEC) sein Mitgliedernetzwerk um das Nationale Normungsinstitut der Republik Moldawien.

Die Mitgliedschaft des CENELEC besteht aus den für die elektrotechnische Normung zuständigen Nationalen Komitees der Länder, die in den Geltungsbereich der Europäischen Nachbarschaftspolitik der EU fallen. Aktuell hat das CENELEC 14 Mitgliedsinstitute (in Ägypten, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Georgien, Israel, Jordanien, Libyen, Marokko, Moldawien, Montenegro, Serbien, Tunesien, der Ukraine und Weissrussland).

Zusammen mit der Gemeinschaft seiner Mitglieder sorgt das CENELEC für die Erleichterung des Handels zwischen dem Europäischen Binnenmarkt und seinen Nachbarländern. Konkret geschieht dies durch Förderung der technischen Zusammenarbeit und Harmonisierung der technischen Spezifikationen, was wiederum den Marktzugang für die Wirtschaftsbeteiligten erleichtert und einen fairen Wettbewerb ermöglicht.

Als Mitglied des CENELEC hat ein Nationales Komitee aus einem infrage kommenden Land die Möglichkeit, als Beobachter in einem Technischen Komitee des CENELEC Einsitz zu nehmen. Wenn sich ein Mitgliedsinstitut dafür entscheidet, in einem bestimmten Komitee als Beobachter mitzuwirken, so verpflichtet es sich dazu, sämtliche von dem betreffenden Komitee verfassten und verabschiedeten Europäischen Normen (EN) zu übernehmen und umzusetzen.

Die Mitgliedsinstitute des CENELEC haben zudem unbegrenzt Zugang zu den Textdokumenten der CENELEC-Normen, die sie in ihrem jeweiligen Land als nationale Norm übernehmen können. Durch Übernahme einer EN kann ein Land sein Handelsvolumen mit dem Europäischen Binnenmarkt ausdehnen.

Quelle: cenelec.eu, news, 2014

zur News Übersicht

Was ist die Summe aus 4 und 6?

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und verwenden diese ausschliesslich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Wie Ihre Daten verarbeitet werden, sehen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach oben
Verfügbare Sprachen