10.02.2023 // Allgemeine News

SNV-Präsident neu im DIN-Präsidium vertreten

Prof. Adrian Altenburger, Präsident der Schweizerischen Normen-Vereinigung (SNV), wurde am 26. Januar 2023 in das Präsidium des Deutschen Instituts für Normung e. V. (DIN) gewählt. In dieser Funktion vertritt er den Bereich der Normung. Seine Amtszeit dauert bis Ende 2028.

Als Präsident der Schweizerischen Normen-Vereinigung (SNV) verfügt Adrian Altenburger über fachliche Expertise und Erfahrung im Normungswesen und ist innerhalb der Normungsbranche bestens vernetzt. Die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) freut sich über die Wahl und sieht diese als Chance, die Beziehung zwischen den beiden Normenorganisationen weiter zu festigen. Auch Adrian Altenburger nimmt die neuen Möglichkeiten wahr und betont: «Mir ist wichtig, dass sich die Schweizer Wirtschaft als Nicht-EU-Mitglied bezüglich der Entwicklung von normativen Grundlagen bei einer in Europa massgebenden nationalen Institution wie dem DIN direkt einbringen kann.»

Das Präsidium von DIN legt die Grundsätze der Normungspolitik fest. Es entscheidet unmittelbar oder durch seine Ausschüsse über die Geschäfts- und Finanzpolitik von DIN und der damit verbundenen Gesellschaften. Das Gremium besteht aus 40 Mitgliedern.

Zu den weiteren Aufgaben des Präsidiums gehören unter anderen:

  • Festlegen von Richtlinien für die Finanzgebarung von DIN einschliesslich der mit ihm verbundenen Gesellschaften
  • Festlegen der Mitgliedsbeiträge
  • Entscheiden über die Grundsätze der Preisgestaltung für die DIN-Erzeugnisse
  • Entscheiden über Gründung und Auflösung von Normenausschüssen und über Meinungsverschiedenheiten zwischen Normenausschüssen untereinander
  • Entscheiden über die fachliche Zuständigkeit von Normenausschüssen und deren Namen
  • Entscheiden über das Ablehnen eines Normungsantrages bzw. Absetzen einer Norm-Vorlage

Deutsches Institut für Normung e. V. (DIN)
Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist die unabhängige Plattform für Normung und Standardisierung in Deutschland. DIN leistet gemeinsam mit Wirtschaft, Gesellschaft und Forschung einen wichtigen Beitrag bei der Lösung aktueller Herausforderungen und ermöglicht, dass sich neue Technologien, Produkte und Verfahren am Markt etablieren.

Prof. Adrian Altenburger wurde in
das DIN-Präsidium gewählt.

zur News Übersicht

Was ist die Summe aus 7 und 6?

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und verwenden diese ausschliesslich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Wie Ihre Daten verarbeitet werden, sehen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach oben
Verfügbare Sprachen