13.10.2018 // Allgemeine News

Weltnormentag 2018

Internationale Normen und die vierte industrielle Revolution

So wie Normen schon während der ersten industriellen Revolution vor über 250 Jahren enorm wichtig waren, werden sie auch in der vierten industriellen Revolution eine entscheidende Rolle spielen.

Der Begriff «vierte industrielle Revolution» bezeichnet die neuen Technologien, durch deren Einsatz die traditionellen Grenzen zwischen der physischen, digitalen und biologischen Welt verschwimmen. Die zunehmende Vernetzung von Menschen und Dingen wird sich darauf auswirken, auf welche Weise wir produzieren, Handel treiben und kommunizieren; ganz ähnlich wie es die Dampfkraft war, die sich während der ersten industriellen Revolution auf die Produktionsmethoden und die Lebensweise vieler Gesellschaften auswirkte.

Mit dem Übergang von der manuellen Fertigung zur maschinellen Fabrikation im 18. Jahrhundert stieg der Bedarf an Normen, beispielsweise um Maschinenteile zu ersetzen und die Massenproduktion von Teilen zu ermöglichen.

Heutzutage spielen Normen beim Übergang in ein neues Zeitalter erneut eine Schlüsselrolle. Der rasche Wandel, den wir gegenwärtig erleben, wäre ohne Normen nicht möglich. Innovatoren verlassen sich auf internationale Normen, wie sie von IEC, ISO und ITU erstellt werden, um Kompatibilität und Interoperabilität zu gewährleisten. So können neue Technologien nahtlos übernommen werden. Normen sind auch ein Instrument zur weltweiten Verbreitung von Wissen und Innovationen.

Das rasante Tempo des Wandels durch die vierte industrielle Revolution stellt uns jedoch vor Herausforderungen. Roboter und künstliche Intelligenz übernehmen immer mehr Aufgaben, die bisher von Menschen erledigt wurden. Die additive Fertigung (auch als 3-D-Druck bekannt) wird die Art und Weise verändern, wie wir Waren herstellen. Sie wird uns die Möglichkeit bieten, Gegenstände zu Hause zu «drucken». Da alle möglichen Objekte, vom Flugzeug bis zum Babyphon, digital vernetzt sind, nehmen auch die Sensibilität der Daten, die möglichen Datenschutzverstösse und deren Folgen exponentiell zu. Dies sind nur einige ausgewählte Beispiele für die Probleme von «intelligenten» Technologien einer neuen Generation, die sich unter anderem durch grosse Datenmengen, erweiterte Integration, Speicherung von Daten in der Cloud und offene Kommunikation von Geräten auszeichnen. Internationale Normen sind ein wirkungsvolles Mittel, um Sicherheit zu gewährleisten und Risiken zu minimieren. So können beispielsweise Sicherheitsstandards dafür sorgen, dass unsere Daten sicher bleiben und Hacker abgeschreckt werden. Sicherheitsstandards für Roboter werden die Interaktion mit den Menschen vereinfachen.

Die vierte industrielle Revolution hat begonnen. Doch um ihr Potenzial zur Verbesserung der Gesellschaft voll auszuschöpfen, sind Normen erforderlich.

Am 14. Oktober begehen die Mitglieder der Organisationen IEC (International Electrotechnical Commission), ISO (International Organization for Standardization) und ITU (International Telecommunication Union) jedes Jahr den Weltnormentag. An diesem Tag sollen die gemeinsamen Anstrengungen der weltweit Tausenden Experten gewürdigt werden, welche die freiwillig anzuwendenden technischen Vereinbarungen erarbeiten, die als internationale Normen veröffentlicht werden.

Auch wir möchten uns an dieser Stelle für den unermüdlichen und langfristigen Einsatz der Normenschaffenden bedanken. Ohne die antreibende Kraft der Schweizer Unternehmen, Vereine und Organisationen wäre die hohe Innovationsleistung der Schweiz nicht möglich. Aus diesem Grund setzen wir uns seit 100 Jahren für die nationale und internationale Normungsarbeit ein und vertreten die Interessen unserer Mitglieder bei der ISO und CEN (Europäisches Komitee für Normung).

Jetzt die Vorteile einer SNV-Mitgliedschaft nutzen: Erfahren Sie mehr...

zur News Übersicht

Was ist die Summe aus 5 und 8?

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und verwenden diese ausschliesslich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Wie Ihre Daten verarbeitet werden, sehen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach oben
Verfügbare Sprachen