• SNV-Stories

Hier finden Sie die spannenden SNV-Stories

Ab 2020 porträtieren wir in einem Querschnitt SNV-Expertinnen und Experten. Dabei legen wir den Fokus auf die Expertise der Menschen hinter den Normen. Wir zeigen Ihnen, welche Themen bearbeitet werden und wie daraus Normen entstehen. Das sind nur wenige Aspekte, die in den neuen Stories der SNV beleuchtet werden. Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Lektüre!

SNV-Story #9: Alter spielt sich auch im Kopf ab

Woran denken Sie beim Stichwort ältere Menschen? An einen einsamen Herrn mit Krawatte und Hut, der den ganzen Tag auf der Parkbank sitzt? An eine freundliche Grossmutter, die mit ihren Enkeln Apfelkuchen bäckt? An einen 60-jährigen Arbeitskollegen, der das neue Computerprogramm immer noch nicht beherrscht? Oder an einen 70-Jährigen, der mit violetter Punkfrisur und Lederjacke sein Bike ausfährt? Das letzte Bild war nicht in Ihrem Kopf, richtig? Wir haben mit Prof. Raymond Saner über das Alter, gesellschaftliche Konventionen und seine Arbeit als SNV-Normenexperte gesprochen.

Mehr Informationen

SNV-Story #8: Wie Algen unser Wasser prüfen

Für diese SNV-Story haben wir mit der promovierten Biologin Dr. Cornelia Kienle gesprochen. Seit Kindertagen interessiert sie sich für Gewässer und alles, was darin lebt. So erstaunt es nicht, dass sie bereits damals den elterlichen Weiher zu einem Testlabor umfunktioniert hat und kein anderes Schulfach der Biologie das Wasser reichen konnte. Während des Studiums sind Interessengebiete wie Meeresbiologie und die Auswirkung von Schadstoffen in Gewässern hinzugekommen. In ihrer Doktorarbeit setzte sie sich intensiv mit dem Einfluss von Sauerstoffmangel und Schadstoffen auf die Entwicklung von Fischembryonen und -larven auseinander. Seit der Gründung des Oekotoxzentrums im Jahr 2008 arbeitet Dr. Cornelia Kienle dort als Wissenschaftlerin und wirkt zusätzlich als SNV-Expertin.

Mehr Informationen

SNV-Story #7: Ein Vorwort zur Norm klärt die Verbindungen zum Schweizer Recht

Auf nationaler und internationaler Ebene besteht eine schier grenzenlose Vielfalt an Normen für die verschiedensten Bereiche. Die Erarbeitung der Normen erfolgt in diversen Gremien und in Zusammenarbeit mit Experten auf den unterschiedlichsten Gebieten. Aber wie wird eigentlich sichergestellt, dass eine Norm nicht an der nationalen Gesetzgebung vorbeizielt? Wir haben mit Peter Woysch vom Bundesamt für Verkehr, Abteilung Sicherheit/Sektion Schifffahrt, über seine Aufgaben im Bereich der Normung gesprochen. Der Experte in der Normung von Sportbooten ist früher zur See gefahren und kennt die Anforderungen der Schifffahrt von der Pike auf. Heute ist er eher im Hintergrund tätig und überprüft im Auftrag seiner Behörde, ob es Abweichungen zwischen der Schweizer Gesetzgebung und den EN-ISO-Normen gibt. Falls ja, hat das BAV die Möglichkeit, Schweizer Abweichungen im Anhang A von EN-Normen zu beantragen.

Mehr Informationen

SNV-Story #6: Aus Passion für Perfektion und Sicherheit

Immer wieder überraschen Schweizer KMU mit hervorragenden und einzigartigen Leistungen im internationalen Markt. Als wahre Perle und sogenannter Hidden Champion darf auch das Bieler Unternehmen DT Swiss bezeichnet werden. DT Swiss ist Weltmarktführer im Bereich von sportiven Fahrradrädern und beschäftigt weltweit rund 600 Mitarbeitende, die hochwertige Fahrradkomponenten produzieren und vermarkten. Die SNV wirft einen Blick in das hauseigene Testlabor von DT Swiss und schaut Philipp Lüdi, dem Laborleiter, über die Schulter.

Mehr Informationen

SNV-Story #5: Marktvorteil dank Mitarbeit in der Normung

Ivo Ernst ist geschäftsführender Inhaber der Consultiv AG, der Consultiv Schutzbekleidung GmbH und der FIRELINER® GmbH. Er ist seit über 20 Jahren SNV-Experte. Am Internationalen Tag der Feuerwehr, der jeweils am 4. Mai gefeiert wird, haben wir uns mit Ivo Ernst über seine Arbeit zugunsten der Normung unterhalten.

Mehr Informationen

SNV-Story #4: Blockchain – Multitalent für effizientere Energiemärkte auf dem Weg zur Dekarbonisierung?

Die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) unterstützt die Entwicklung einer neuen internationalen Norm für Distributed-Ledger-Technologien (DLT) im Energiemarkt. Es handelt sich um die erste Blockchain-Initiative für die Stromerzeugung und den Stromhandel. Die Schweiz steht bei dieser Entwicklung an vorderster Front, und eine der treibenden Kräfte ist SNV-Experte Alexandre Juncker, der uns hier eine kurze Einführung in Blockchain gibt.

Mehr Informationen

SNV-Story #3: Mit Herzblut engagiert für die internationale Normung

Eliane Galbussera ist studierte Chemikerin (FH) und heute Geschäftsinhaberin der Quality & Care GmbH. Seit über 20 Jahren dreht sich das Berufsleben der Unternehmensberaterin Eliane Galbussera auf irgendeine Art um Normen und Regulatorien. Im 2019 trat sie als Normenexpertin dem INB/NK 410 «Medizinprodukte - Qualitätsmanagement und zusammenhängende generelle Aspekte» bei. Hier ist ihre Geschichte, die den Werdegang einer Vollblutexpertin aufzeichnet.

Mehr Informationen

SNV-Story #2: Heizen wir bald mit gereinigtem Altspeiseöl?

Der Tessiner Umweltwissenschafter Markus Wilke hat eine neue Technologie entwickelt, die es ermöglicht, sogenannte biogene Brennstoffe wie gereinigtes Altspeiseöl in herkömmlichen Ölheizungen schadstoffarm zu verbrennen. Damit in Zukunft verschiedene biogene Brennstoffe zum Einsatz kommen können, soll ein standardisiertes Prüfverfahren festgelegt werden. Um eine entsprechende Norm möglichst rasch und passend aufzustellen, hat sich Markus Wilke bereit erklärt, an der Erarbeitung dieser Norm als Experte mitzuarbeiten. Die SNV hat Markus Wilke in seinem Hotel Vezia bei Lugano besucht und mit ihm über seine Arbeit als Experte sowie über die weltweit neuartige Technologie gesprochen.

Mehr Informationen

SNV-Story #1: Barrierefreiheit für Menschen mit Assistenzhund

Katharina Eberle engagiert sich nicht nur in ihrer Arbeit als Bereichsleiterin Ausbildung bei der Stiftung Schweizerische Schule für Blindenführhunde Allschwil. Seit 2017 ist sie auch als Expertin in der Normung tätig. Für die SNV hat Katharina Eberle mit einer kurzen Bildergeschichte ihre Arbeit während eines Expertenmeetings in Zagreb im November 2019 dokumentiert.

Mehr Informationen

Zu diesen Filterkriterien gibt es leider keine Resultate

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und verwenden diese ausschliesslich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Wie Ihre Daten verarbeitet werden, sehen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach oben
Verfügbare Sprachen