SNV
SNV Academy
05.07.2018
Studiengang Infrastrukturmanagement

Der Studiengang «Managing Infrastructure Assets» (CAS MIA) ist weltweit einer der wenigen berufsbegleitenden Ausbildungsprogramme, welcher international auf Level 7 des Europäischen Qualifikationsrahmens akkreditiert ist. Teilnehmende erhalten 16 ECTS Punkte bei erfolgreichem Abschluss.

Das Infrastrukturmanagement wird aus der klassischen und innovativen MBA-Lehre heraus betrachtet und ist nach der Normenreihe «ISO 55 000 Asset Management» für alle Akteure in der Infrastrukturindustrie (Versicherung, Infrastrukturunternehmen, Hochschulen, Banken) empfehlenswert, da sie sich in evidenzbasierten Managementsystemen innerhalb komplexer Infrastruktursituationen im Sinne der Gesellschaft oder der Anteilseigner erfolgreich bewegen müssen. 

Die Infrastrukturindustrie steht vor einigen Herausforderungen: Energiewende, Finanzierung von Pensionskassen, Industrieperformance, sinnvolle Investitionsobjekte und Technologieentwicklung. Erschwerend kommt hinzu, dass sie die Anschlussfähigkeit zu ihren eigenen Hilfsmitteln - z.B. Methoden - verloren hat. Diese wird im CAS MIA durch das Erlernen fachgerechter Taxonomien wiederhergestellt. Aus den zukünftigen Anforderungen entsteht dann kein disruptiver Change, sondern eine ganz normale tägliche Arbeit, deren erfolgreiche Bewältigung vom Steuerzahler oder Kunden erwartet werden darf. Es werden also denkerische «Haltungsschäden» behoben.

Kursbeginn ist Januar 2019. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen finden Sie hier: Broschüre (Download PDF)

Wünschen Sie eine persönliche Beratung oder eine Offerte?
NEWSARCHIV
Hier finden Sie alle Informationen aus der Schweiz und dem Ausland.

Wählen Sie hier den News-Typ:
Wählen Sie hier den Monat: